BIM-Anwendungsfälle

Mit einem KorFin-Gesamtmodell haben Sie verschiedene Möglichkeiten, in Ihrem Projekt zu kommunizieren, es zu verwalten und auszuwerten. Neben den klassischen Kollisionsanalysen sind insbesondere Berechnungen zu Mengen und Kosten, Sichtweiten und Signalsicht, Umwelt und Schallbetroffenheit sowie die komplexe Visualisierung für Ihre Projektbesprechungen mit allen Beteiligten und bei der Öffentlichkeitsarbeit hervorzuheben.

Bestandserfassung

Den Bestand erfassen Sie mithilfe klassischer digitaler Vermessungsmethoden oder modernen Methoden wie Laservermessung, Photogrammmetrie, digitaler Datenbestände (Geobasisdaten, digitale Planungsdaten) oder sonstigen Bestandsplänen.

 

BIM-gestützte Untersuchung und objektiver Vergleich von Planungsvarianten

Der Einsatz von BIM vereinfacht und beschleunigt den Vergleich einer Vielzahl an Varianten bei gleichzeitig erhöhter Qualität. Durch die Nutzung weiterer Fachanwendungen, wie Umwelt- und Schallbetrachtungen, Kosten- und Mengenermittlung, Planerstellung und Visualisierungen vergleichen und bewerten Sie die zu betrachtenden Varianten bereits in frühen Leistungsphasen detailliert und qualitätssicher.

BIM-gestützte Visualisierung

Mit Visualisierungen wie Filme oder Einzelbilder, jedoch vor allem mit Echtzeitdarstellung mit oder ohne VR-Anwendungen unterstützen Sie die Kommunikation mit der Öffentlichkeit in allen Leistungs- und Projektphasen. Die Visualisierung wird direkt aus Ihrem BIM-Gesamtmodell und zum jeweils aktuellen Stand generiert – Sie können dafür auch die Plattform KorFin direkt verwenden. Das erhöhte Verständnis des Bauvorhabens und die integrativen objektiven Modellanalysen führen zum positiven Feedback aller Projektbeteiligten.

BIM-gestützte Koordination der Fachgewerke

Durch die Verwendung Ihres gemeinsamen Gesamtmodells, das über alle Leistungs- und Projektphasen hinweg fortgeschrieben wird, arbeiten die beteiligten Fachgewerke effektiv und koordiniert zusammen. Alle Planungsstände stellen Sie in einem gemeinsamen Gesamtmodell dar und vernetzen diese miteinander. Änderungen der Gewerke spezifischen Planungen führen sofort zu dynamisch intelligenten Anpassungen Ihres Gesamtmodells.

BIM-gestützte Erstellung von Entwurfs- und Genehmigungsplänen

Die Ableitung und Erstellung von Planungsunterlagen wie Lageplänen oder auch Quer- und Längsschnitten ist eine effiziente Methode zur Steigerung deren Qualität. Modellbasierte Pläne generieren Sie ausschließlich aus den intelligenten Fachobjekten zum jeweils aktuellen Stand. Sie können dann – wenn notwendig oder erwünscht – mit klassischen Workflows weiterarbeiteten.

BIM-gestützte Mengen, Kostenschätzung und Kostenberechnung

Die Mengenermittlung anhand eines BIM-Gesamtmodells erhöht die Zuverlässigkeit der Kostenschätzung und Kostenberechnung, die Transparenz und damit die Kostensicherheit im Projekt. Die Mengen- und Kostenermittlung dient als Grundlage für Ihre Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung.

BIM-gestützte Terminplanung der Ausführung

Um die frühzeitige Koordination und Abstimmung zwischen allen Projektbeteiligten zu fördern, simulieren und visualisieren Sie mittels Bauterminplan als Entwurfsterminplan oder Vertragsterminplan vorgesehene Abläufe in Ihrem Gesamtmodell. Darüber hinaus eliminieren Sie fachliche Fehler und 4D-Kollisionen vor dem Bau.

 

BIM-gestützte Planungsfreigabe

Die BIM-gestützte Freigabe der Planung durch die Auftraggeber sorgt für eine Steigerung der Effizienz in den Arbeitsabläufen. Insbesondere kommunizieren Sie Mängel oder Änderungswünsche mittels digitaler Kommentare (BCF). Die Abarbeitung kann nachverfolgt und gemanagt werden, wodurch die Terminsicherheit signifikant steigt. Auch klassische Datenformate wie PDF und Excel werden in Ihrem Workflow unterstützt.

BIM-gestützte Baufortschrittskontrolle

Ihr Baufortschritt wird im 4D-Modell dargestellt. Die weitere Verwendung des 4D-Modells durch die Ergänzung der Ist-Termine der Ausführung sowie die Aufnahme temporärer und technologischer Bauzustände unterstützen das Projektverständnis mit geringem Zusatzaufwand.

BIM-gestütztes Änderungsmanagement bei Planungsänderungen

KorFin ermöglicht die Dokumentation, die Auffindbarkeit, Nachverfolgung und Freigabe von Projektänderungen innerhalb eines Gesamtmodells. Ihr Gesamtmodell ist so in fachlichen Daten (Fachdaten die zum Fachmodell führen) gegliedert, das diese mit verschiedenen Common Data Environments (CDE) verwaltbar und historisierbar sind. Damit dokumentieren und überwachen Sie qualitätssicher den Verlauf der Planung.